.

Tipps für Ihre Hochzeitsfeier Zuhause

Eine Hochzeitsfeier bedeutet jede Menge Vorbereitung und bringt auch jede Menge Kosten mit sich. Eine Möglichkeit, diese etwas geringer zu halten, ist, einfach im eigenen Zuhause zu feiern. Dies ist natürlich aber auch nur dann möglich, wenn Sie Zuhause ausreichend Platz haben und nicht zu viele Gäste einladen. Wer jedoch nur in einem kleinen Kreis feiern möchte, für den mag dies durchaus eine Lösung sein. Für die perfekte Feier gibt es aber so vieles zu bedenken und wo soll man nur anfangen? Nur nicht den Kopf verlieren! Wir haben ein paar tolle Tipps dazu, welche Ausstattung für Sie das Richtige sein könnte und was auf keinen Fall fehlen darf!

 

Schritt 1: Wo sollen Tische und Stühle aufgestellt werden?

Wo genau soll die Feier denn eigentlich stattfinden? Das ist eindeutig die erste Frage, mit der Sie sich beschäftigen sollten. Haben Sie einen großen Keller, einen Wintergarten, einen Hausgarten oder gar ein Stahlcarport? Wägen Sie ab, wo ausreichend Platz ist, um alle Gäste unterzubekommen, ohne dass es zu eng wird. Zusätzlich sollte auch das Wetter der Jahreszeit mit einkalkuliert werden. Wird es warm genug sein, um draußen zu sitzen?

feedback und kundenstimmen

Denken Sie daran, dass selbst bei einer Hochzeitsfeier im Sommer, einem das Wetter einen Strich durch die Rechnung ziehen kann. Wenn Sie nicht gerade einen Carport haben, unter welchem Tische aufgebaut werden können, sollten Sie unbedingt ein großes Zeltdach besorgen – für den Fall aller Fälle.

 

Schritt 2: Wie viel Dekoration und was ist wichtig?

Die meisten haben ganz genaue Vorstellungen von einer Hochzeitsfeier. Dazu gehören hübsch geschmückte Tische, Platzkarten, Blumen und vielleicht ein paar Girlanden. Es soll auf jeden Fall schick und elegant aussehen. Eine hübsche Option sind zum Beispiel Stuhlhussen. Sie verleihen der gesamten Sitzpartie ein einheitliches Bild und sind besonders schick. Damit ist es auch nicht weiter wichtig, wie die Stühle darunter aussehen – diese bekommt nämlich niemand zu Gesicht. Für diese Art von Dekoration brauchen Sie nicht einmal tief in die Tasche greifen, da Sie diese einfach ausleihen können. Dadurch sparen Sie sich sogar das Waschen verschmutzter Teile nach der Feier.

Je nachdem, wie kreativ und handwerklich geschickt Sie selbst sind, können Sie Tischdekoration selbst gestalten oder diese bei einem Blumenhändler oder Dekorateur einfach einheitlich bestellen. Denken Sie an ein paar hübsche Sitzkarten und planen Sie die Sitzverteilung gut.

 

Schritt 3: Catering und Unterhaltung

Nachdem die Aufstellung von Tischen und Stühlen geplant und auch die Dekoration bedacht ist, geht es um Essen, Getränke und Unterhaltung. Oftmals ist es sinnvoll, einen Cateringservice zu bieten, da Sie auf diesem Wege keine Arbeit mit der Vorbereitung des Essens haben und auch im Nachhinein nur wenig Arbeit haben, was die Reinigung von allem angeht. Getränke können ebenfalls bestellt werden und nicht genutzte Flaschen kostenfrei wieder zurückgegeben werden. Das ist ein Vorteil, da Sie so lieber mehr als zu wenig bestellen können, aber im Nachhinein auf keinen Kosten sitzenbleiben.

Überlegen Sie sich auch, wie Sie das Essen anbieten. Besonders praktisch ist das klassische Buffet. So kann sich jeder Gast selbst bedienen und Sie benötigen keine extra Servicekräfte. Auch Getränke können direkt zum Buffet dazugestellt werden oder Sie errichten eine kleine Bar fragen vielleicht den Nachbarsjungen um Unterstützung bei der Getränkeausgabe. Die Musik darf natürlich keinesfalls fehlen. Auch hier empfiehlt es sich, einen DJ zu buchen, um sich selbst keine Gedanken um irgendetwas machen zu müssen!

 

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 312 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
161628 Besucher